Gesprächstherapie

Wann ist eine Gesprächstherapie hilfreich?

  • in der Dauerbelastung mit einer chronischen Erkrankung
  • als Angehöriger in der Begleitung eines chronisch Kranken (Co-Abhängigkeit)
  • bei Ängsten, Depression, Burn-out
  • in sozialer Isolation
  • in Beziehungsschwierigkeiten
  • in Belastungsstörungen
  • in Krisen
  • im Leid
  • in der Trauer
  • nach Verlust eines Angehörigen
  • nach Verlust eines Kindes
  • nach Suizid

Meine Methode: Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers